Von Beutelmenschen und Testgeräten – Impressionen der CeBIT 2012

Ich war gestern auf der CeBIT in Hannover. Wie in den letzten drei Jahren. Doch dieses Mal war ich sogar größtenteils beruflich da. Und weil ich da beruflich war, möchte ich euch hier nur kurz ein paar Impressionen geben:

Als erstes muss man glaube ich festhalten, dass ich am Samstag, dem Familientag da war. Das bedeutet es gab eine Unmenge an Kindern. Kindern über 8 Jahren wohlgemerkt! Denn der Zutritt zur CeBIT war für Familien mit Kindern unter 8 Jahren untersagt. Gut dass ich keine Kinder habe (soweit ich weiß!) und auch alleine dort war. Dennoch waren genug andere Menschen dort. Menschen, die scheinbar einen unglaublichen Bedarf an Tüten in jeglicher Form besitzen! Denn sie schnappten sich an jedem Stand eine Tüte, die auch nur so aussah als sei sie mit irgendetwas gefüllt. Ich nannte sie nach kurzer Zeit nur noch die „Beutelmenschen“. Denn sie waren sehr schnell auszumachen mit ihren riesigen Tüten voll mit… Ja was eigentlich?

Ich habe mir einmal den Spaß gemacht und mich zwei Minuten an einen Stand gestellt und beobachtet, was mit den Tüten passiert, die dort standen. Und das war recht interessant: Die Damen vom Messestand stellten die großen Tüten, die rein zufällig das Logo der Firma drauf hatten, also am Stand auf. Schön nebeneinander gestellt, damit jeder schnell eine mitnehmen konnte. Und das wurde dann auch gemacht. Im Vorbeigehen quasi wurden sie mitgenommen. Wahnsinn! Ich wurde neugierig ob des Inhaltes dieser heißbegehrten Tüten, also habe ich mal reingeguckt. Ich habe eine arme Messehostess wohl sehr erschreckt, als ich laut loslachte. Die Tüten waren leer! Da war NICHTS drin! Also nicht einmal Werbeprospekte. Es waren einfach nur leere Tüten, die da von den Beutelmenschen mitgenommen wurden.

Aber gut, ich war auch da, um mir einige Geräte mal genauer anzusehen. Da ich die Tests und Bilder aber vorwiegend beruflich nutze, müsstet ihr hier mal nachsehen, also morgen, wenn ich das alles zusammengeschrieben habe.

Aber ein paar Bilder habe ich doch für euch:

Sascha auf der Cebit

Ich traf  Sascha Pallenberg, ein bekannter Tech-Blogger von netbooknews.de und bald mobilegeeks.de, der beim Forum Open Source eine interessante Präsentation zu Tablets 2012 und warum Android den Markt bald übernehmen könnte gehalten hat.

Aber vor allem habe ich Geräte gesehen. Bei Samsung zum Beispiel. Aber dort wurden vor allem Geräte gezeigt, die eigentlich schon bekannt sind. Wie das Samsung Note und das Samsung Galaxy S 2. Hier im Vergleich:

Samsung Note vs. Galaxy S 2

Oder aber auch das Samsung Galaxy hier in der etwas kleineren Variante.

Galaxy Tab

Sonst sah man vor allem Ultrabooks. Schade fand ich, das Asus so einen kleinen Stand hatte und nicht einmal das Asus Transformer 101 dabei hatte…

Aber wie gesagt, der vollständigere Bericht mit Bewertung folgt morgen an anderer Stelle.

Ich frage mich eigentlich eher, was mir die CeBIT noch bringt, wenn ich dort vorwiegend Geräte zu sehen bekomme, die nicht neu sind oder nur einen kleinen Ausschnitt aus der neuen Produktpalette. Natürlich gibt es noch die IFA in Berlin, auf die ich mich freuen kann. Aber welche große Messe gibt es dann noch in Deutschland? Zur CES in Las Vegas komme ich nicht so schnell und auch die MWC in Barcelona dürfte vorerst noch von mir verschont werden.

Naja, dafür gab es in Barcelona oder in Las Vegas sicher keine Puppe der Polizei, die zeigt, wie auch die Polizei mit Tablets unterwegs ist! Ha! So und damit genug meiner Impressionen für heute:

Polizeipuppe mit Tablet auf Cebit

2 Antworten auf „Von Beutelmenschen und Testgeräten – Impressionen der CeBIT 2012“

Kommentare sind geschlossen.